Körpersprache

Körpersprache ist der wichtigste Teil unserer Kommunikation. Hier findet der Chinesische Spruch: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte! wohl seine ursprünglichste Bedeutung. Komischerweise ist die Bedeutung der Körpersprache in der Rhetorik erst in der Neuzeit in den Köpfen der Menschen verschwunden. Alle großen Führungspersönlichkeiten der Geschichte waren Meister der Körpersprache. Selbst schon in der Römischen Antike war die Bedeutung der Körpersprache in der Rhetorik bekannt.

Körpersprache wird auch als nonverbale oder averbale Kommunikation bezeichnet.

Wir teilen stets unseren Gesprächspartnern unbewusst durch unsere Körpersprache mit was in uns vorgeht und wie wir uns fühlen. Frei nach Watzlawicks Motto: Man kann nicht nicht kommunizieren.

Wie wir durch Körpersprache kommunizieren

Bei einer Unterhaltung kommt es in erster Linie darauf an, wie - nicht was - mitgeteilt wird. Wir nehmen über die Körpersprache des Gegenübers unzählige Informationen auf. Diese helfen uns den eigentlichen Gesprächsinhalt zu bewerten. Signalisiert uns der Gesprächspartner Begeisterung, sind wir viel eher bereit uns mit seinen verbalen Aussagen zu beschäftigen. Er weckt automatisch unser Interesse.

Die Körpersprache entscheidet außerdem über Sympathie oder Antipathie. Wir empfinden einen Menschen, der uns Offenheit und Ehrlichkeit signalisiert, selbstverständlich als angenehm. Meist teilen wir ihm dies unsererseits über die eigene Körpersprache mit.

Individuelle Besonderheiten der Körpersprache

Ausdrücke der Körpersprache sind individuell und nicht eindeutig. Lächeln ist genetisch bedingt und wird überall auf der Welt verstanden. Doch Vieles hat von Kultur zu Kultur - ja sogar von Mensch zu Mensch – mehrere, unterschiedliche Bedeutungen. So muss eine Geste, je nach dem wo, wann und von wem sie gemacht wird, anders gedeutet werden.

Die Mimen können als Teil der Körpersprache mehrere Bedeutungen haben: Aufmerksames Ansehen des Gegenübers kann von Interesse zeugen. Dieser könnte die Blicke aber auch provokativ einstufen.

Körpersprache deuten und nutzen

Deutung von Körpersprache ist schwierig. Zwar gibt es Kurse und Bücher darüber, doch im Grunde deuten wir ständig und überall Körpersprache. Abneigung können wir oft nicht genau erklären. Unterbewusst haben wir jedoch unzählige Indizien der Erscheinung und des Verhaltens einer Person interpretiert und unser Resümee gezogen. Mit unserer Lebenserfahrung steigen unsere Fähigkeiten dazu.